Kampfkunst der Shaolinkämpfer

Der Ursprung aller chinesischen Kampfkünste ist Shaolin Kung Fu. Sie ist mehr als 1500 Jahre alt und besteht aus mehreren Kampfsystemen wie China Na, Tierkampfstilen, Waffenformen und vielem mehr. Die Shaolin Mönche in ihren Tempel werden für ihr Durchhaltevermögen, ihre unzähligen Techniken und die große Kraft bewundert. Doch lernen und lehren sie diese hohe Kampfeskunst nicht zum Kämpfen. Vielmehr verfolgen sie das Ziel des buddhistischen Prinzips der Barmherzigkeit.

Mit Shaolin Kung Fu wird ein einzigartiger Weg beschritten, um Körper und Geist zu vereinen und damit den höchsten Stand zu erreichen. Die Kampfkunst der Shaolin Mönche sorgt für eine bessere Körperbeherrschung und eine hohe Flexibilität. Es ergibt sich eine Stärkung der Konzentration und Ausdauer sowie die Möglichkeit der Selbstverteidigung.

Das Shaolin Kung Fu Training

Das Training der Shaolin Kung Fu Kampfkunst beinhaltet viele Aspekte. Dazu gehört Macht, Flexibilität, Toleranz, Geist, Glätte sowie Geschmeidigkeit. Es sind die besonderen Fähigkeiten, die einen hervorragenden Shaolin-Kämpfer ausmachen. Die Kampfkunst beruht nicht auf einer bestimmten Schöpfung, sondern ist eine Kombination aus verschiedenen Sportarten, die sich in der Kampfkunst vereinen. Die weitreichenden Inhalte und zahlreichen Formen ergeben im Training eine Gesamtheit, die Gesundheit fördert, den Organismus anregt und die Muskulatur stärkt. Das Training umfasst:

  • Die Kombination aus Angriff und Verteidigung
  • Die Integration des Buddhismus, des Verhaltens und Boxens
  • Kurze, präzise Bewegungen
  • Lockere Beinarbeit
  • Konzentration auf die Verteidigung
  • Zahlreiche Tricks, Kicks und Handlungen
  • Die Erzeugung und Integration von Klängen

Das Ziel der hohen Kampfkunst der Shaolin

Grundlegend wird beim Shaolin Kung Fu der eigene Charakter trainiert, um sich in jeder Situation unter Kontrolle zu haben. Darüber hinaus zielt das Training darauf ab, den Körper so zu stärken, dass alltägliche Lebenssituationen deutlich einfacher werden. Das Ziel ist nicht der eigentliche Kampf, sondern das Erlernen der höchsten Ebene des Kampfes. Dieses bedeutet wiederum nicht zu kämpfen.

Hochmotivierte Menschen, die über sich hinauswachsen wollen und mehr als 100 Prozent ihrer Leistung dafür geben möchten, finden im Shaolin Kung Fu den perfekten Sport, um Geist und Seele in Einklang zu bringen sowie die Ausdauer und Kraft zu trainieren.

Perfekte Pulsuhr – auf was achten beim Kauf?

Es gibt eine unüberschaubare Vielfalt an Pulsuhren. Die Modelle der verschiedenen Anbieter verfügen über zahlreiche Funktionen. Gerade für Einsteiger fällt die Wahl recht schwer, die perfekte Pulsuhr für ihre Bedürfnisse zu finden. Damit die optimale Pulsuhr gefunden wird, sollten bei der Entscheidung für ein bestimmtes Modell diese wichtigsten Kriterien beachtet werden.

Wichtige Grundfunktionen

Ganz gleich für welche Marke und Modell sich entschieden wird. Es gibt wichtige Funktionen bei der Pulsuhr, die unbedingt vorhanden sein müssen.

  • Exakte und kontinuierliche Überwachung der Herzfrequenz
  • Eingabemöglichkeit der maximalen Herzfrequenz und des optimalen Pulsbereichs
  • Anzeige der verbrauchten Kalorien
  • Anzeige der Trainingsdauer
  • Möglichkeit, biometrische Daten wie Alter, Größe, Gewicht usw. einzugeben

Mit diesen Basisfunktionen wird immer die richtige Trainingsintensität ermöglicht und eine Überlastung und Überanstrengung vermieden. Gleichzeitig kann anhand dieser Daten der Trainingsfortschritt einfacher dokumentiert werden.

Display und weitere Optionen

Wichtig ist bei einer Pulsuhr, dass das Display nicht nur kratz- und stoßfest ist, sondern auch eine optimale Größe bereitstellt. Die perfekte Pulsuhr liefert reichhaltige Daten und Informationen, die während des Trainings abrufbar sind. Nichts ist störender, als ein zu kleines Display, auf dem nichts zu erkennen ist. Darüber hinaus sind der Kontrast und eine Display-Hintergrundbeleuchtung ein wichtiger Aspekt. Denn letzteres ermöglicht auch ein Training bei schlechten Lichtverhältnissen. Damit nicht nach kurzer Zeit störende Kratzer auf dem Display das Ablesen der Daten erschweren, sollte hier auf eine hochwertige Displayabdeckung Wert gelegt werden.

Pulsuhren wie hier auf der Webseite von www.sportshop-ecke.com zu sehen ist, verfügen über zusätzliche Programme, die Datenaufzeichnungen und Analysen vornehmen. Eine dieser Basisfunktionen ist GPS und mittlerweile sehr beliebt. Denn dank GPS wird die Trainingsstrecke, die Laufgeschwindigkeit und Pace ermittelt. Die angezeigten Daten verfügen über eine hohe Genauigkeit und Qualität, wenn eine herznahe und permanente Messung mit einem dazugehörigen Brustgurt durchgeführt wird. Die perfekte Pulsuhr bietet zudem eine Codierung der Signale.

Gesund sein – Was ist EM?

Wer täglich Sport treibt und dabei auf seine Gesundheit sowie Energielevel achtet – der sollte sich mit EM bzw. mit effektiven Mikroorganismen auseinandersetzen.  Diese Organismen sind in der Natur überall verbreitet bzw. werden auch bei der Verarbeitung von Lebensmittel gerne verwendet.

Effektive Mikroorganismen – die genaue Erklärung

EM oder Effektive Mikroorganismen ist eigentlich ein hochwertiges Sauerkrautsaft oder Sauerteig, in dem positive sowie dominante Mikroorganismen beigemischt werden. Diese Organismen wirken und leben in einer Symbiose und diese ermöglicht dem EM, Leistungen wie zum Beispiel Verhinderung von Fäulnis, oder Schimmel und ersetzt diese durch positive Fermentation. Einfach gesagt: EM schafft eine positive Mikrobiologie für Menschen, Tiere und Pflanzen.

Wo wurde EM entdeckt?

Nachdem die Frage „Was ist EM?“, geklärt worden ist – zur nächsten Frage: „Wo wurde EM entdeckt?“

Effektive Mikroorganismen wurden zur Beginn der achtziger in Jan entwickelt – um einfach und schnell Schutzmittel oder auch Mineraldünger zu ersetzen. Nicht nur als Bodenhilfstoff, sondern auch bei der Tierhaltung, Umwelt, Industrie und in den eigenen vier Wänden eingesetzt werden. Nach Japan, schwappte sich EM in die Öänder wie Brasilien, Thailand, aber auch seit neuestem in die Schweiz, Österreich und Deutschland.

EM im Haushalt

Effektive Mikroorganismen können als Putzmittel wie Essigreiniger im Haushalt verwendet werden – diese verbessern das Raumklima und vermindern den Geruch in den eigenen vier Wänden. Zusätzlich kommt es zu weniger Staubbildung und die Fenster müssen nicht so oft geputzt werden.

Es gilt: Einfach überall wo mit Wasser gearbeitet wird, wie Waschmaschine oder Putzeimer einfach ein Schuß EM rein-

EM im Garten

Einfach beim Gießen ein oder zwei Schnapsgläser EM verwenden – das im Jahr 2-3 Mal wiederholen und Insekte sowie Würmer werden ferngehalten – bitte nicht bei Sämlingen oder Saat.

 

 

Sport mit der Kraft der Natur – Vitalpilze

Um die Kraft, Ausdauer und Leistung im Sport zu steigern und dem Körper dabei zu helfen, schneller zu regenerieren, gibt es unterschiedliche Supplemente, die Sportler nutzen. Sie enthalten Proteine, Aufbaustoffe, Vitamine, Mineralien und vieles mehr. Sie unterstützen den Muskelaufbau und helfen in der Regenrationsphase.

Kraftsteigerung, mehr Ausdauer und eine höhere Leistungsfähigkeit lassen sich auch mit der Kraft der Natur bewerkstelligen. Sport mit der Kraft der Natur lässt sich mit der Verwendung von Vitalpilzen realisieren. Vitalpilze gelten in Deutschland nicht als Medizin, sondern als Nahrungsergänzungsmittel und sind daher im Handel frei erhältlich.

Sportnahrung und Sportgetränke mit Vitalpilzen

Bei der Herstellung von Nahrungsmitteln für Sportler und speziellen Getränken sind Vitalpilze auf dem Vormarsch. Dieses begründet sich auf dem hohen Anteil an Vitamin A und B sowie den Inhaltsstoffen Zink, Eisen, Kalium, Kalzium und vielen weiteren Spurenelementen und Mineralstoffen, die in den unterschiedlichen Vitalpilzen enthalten sind.

Da dem Körper gerade in den Wintermonaten die Energie und Kraft der Sonne fehlt, fühlt sich der Sportler schnell schlapp, abgespannt und müde laut vitalpilze-naturheilkraft.de. Durch die Einnahme von Vitalpilzen lässt sich dieser Zustand wieder regulieren. Wird beispielsweise der Vitalpilz Cordyceps verwendet, ergibt sich eine Unterstützung der Vitalität. Dieses geht mit einer guten Stimmung einher. Diesen Vitalpilz gibt es als Extraktpulver in Kapseln.

Allerdings ist bei diesem Vitalpilz gerade bei Leistungssportlern, die vor einem Wettkampf stehen, Vorsicht geboten. Denn genau dieser Vitalpilz ist der einzige, der auf der Doping Liste steht und damit die Einnahme vor Wettkämpfen verboten ist.

Beratung vor der Anwendung von Vitalpilzen

Bevor eine Therapie mit Vitalpilzen durchgeführt wird, sollte vorab mit einem Arzt, Heilpraktiker oder Mykotherapeuten gesprochen werden. Gerade wenn eine Erkrankung vorliegt, können Vitalpilze mit der klassischen Schulmedizin gut harmonieren und den Allgemeinzustand verbessern und stabilisieren. Sport mit der Kraft der Natur, durch die Anwendung von Vitalpilzen sorgt für eine verbesserte Verstoffwechselung, wodurch die Kraft, Ausdauer und Leistungsfähigkeit deutlich gesteigert wird.

Muskelkater – wieso der Schmerz? Was kann man dagegen tun?

Unter Muskelkater wird ein Schmerz der Muskeln verstanden, der innerhalb von 12 bis 24 Stunden nach einem Training in der trainierten Muskelgruppen auftritt. In aller Regel kommt der Muskelkater durch eine extrem hohe oder auch ungewohnte Belastung im Muskelgewebe zustande. Wenn die Summe der entstandenen Verletzungen zu groß ist, registriert der menschliche Körper dies als Schmerz.

Daher kommt es immer dann zu einem Muskelkater, wenn eine exzentrische Muskelarbeit notwendig war. Denn während dieser Arbeitsweise entwickelt der Muskel eine sehr hohe Kraft. Praktisch ist es möglich, nach jedem Training einen Muskelkater zu bekommen. Wenn die Belastung hoch genug ist, kommt es zu Mikroverletzungen.

Muskelkater – wieso der Schmerz? Was kann man dagegen tun? weiterlesen

Wie baue ich Fett ab?

Fettabbau bedeutet nicht immer gleich, dass eine Diät gemacht werden muss. Durch eine gesunde Ernährung, das Treiben von Ausdauer- und Kraftsport kann auf schnelle Art Fett verloren werden und dabei ganz normal gegessen werden.

Um nicht das Gegenteil vom gewünschten Ziel zu erreichen, gilt es einiges zu beachten: Ernähre dich gesund und verzichte dabei unbedingt auf Fertiggerichte. Nimm keine zu großen Mahlzeiten ein. Dadurch werden dem Körper zu viele Kalorien zugeführt, die sich in Fett umwandeln. Dies bedeutet, dass mehr Nahrungsmittel zu sich genommen als verbraucht werden. Die Folge ist ein unerwünschtes Zunehmen. Einige Stunden vor dem Zubettgehen sollten keine schweren Mahlzeiten mehr zu sich genommen werden.

Wie baue ich Fett ab? weiterlesen

Kohlenhydratarme Ernährung

Gerade für den effektiven Muskelaufbau sind Kohlenhydrate besonders wichtig. Enthalten sind diese vornehmlich in Obst, Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchten, Kartoffeln und Naturreis. Aber auch in Süßwaren, in Mehl und Zucker sowie daraus hergestellten Produkten sind Kohlenhydrate enthalten.

Kohlenhydrate haben die wichtige Funktion, unsere Zellen mit Energie zu versorgen. Darüber hinaus dienen diese zum Aufbau von Substanzen des Bindegewebes, Enzymen und Hormonen. Es ist dem Körper nur dann möglich, Muskelmasse aufzubauen, wenn ein Überschuss an Kalorien respektive Kohlenhydraten vorhanden ist. Gleichzeitig nimmt aber auch das Körperfett zu. Es wird von der Massephase gesprochen. Auf dieselbe folgt die Defiphase. Während dieser Phase steht ein kompletter Verzicht auf Kohlenhydrate an.

Kohlenhydratarme Ernährung weiterlesen

Fitnesstraining an Trainingsgeräten

Wer als Trainierender nur seinen eigenen Körper nutzt, ist ortsunabhängiger als jemand, der auf Maschinen in Fitnessstudios angewiesen ist. Doch auch das Training an Maschinen macht einen gewissen Sinn, wenn die verschiedenen Trainingsansätze sowie deren Wirkungen auf den Körper einmal näher beleuchtet werden.

Das anaerobe Kraftausdauertraining beispielsweise bietet dem Sportler die Möglichkeit, während seiner Übung eine sehr hohe Anzahl an Wiederholungen auszuführen. Hierbei kommt es zu einer Beanspruchung von 30 bis 50 % der Maximalkraft der Muskeln.  Zur allgemeinen Fitnesssteigerung ist diese Methode bestens geeignet. Wer sich jedoch das Ziel gesetzt hat, seine Muskeln sichtbar zu vergrößern, braucht Hilfe in Form von Maschinen zum Training.

Fitnesstraining an Trainingsgeräten weiterlesen

Richtige Ernährung zum Muskelaufbau

Wer gern mehr Muskeln hätte, braucht ein entsprechendes Training und spezielle Lebensmittel, die den Muskelaufbau unterstützen. Dabei geht es nicht darum, Nahrungsmittel abzuwiegen und genau auf ihren Gehalt von Fett, Kalorien und Kohlenhydraten zu überprüfen. Es muss lediglich auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden.

Empfehlenswert sind je 30 % Eiweiß und Fett und 40 % Kohlenhydrate.

Aus dem Ernährungsplan zu streichen sind die sogenannten schlechten Kohlenhydrate. Diese sind vornehmlich in Fast Food, Fertiggerichten, Süßigkeiten und Produkten aus Weißmehl zu finden. Ohne Bedenken können Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Kartoffeln, Naturreis und Vollkornprodukte verzehrt werden. Lebensmittel, die aus komplexen Kohlenhydraten bestehen sind langanhaltende Energiespender. In den frühen Abendstunden sollte auf Kohlenhydrate verzichtet werden.

Richtige Ernährung zum Muskelaufbau weiterlesen

Bauchmuskeltraining – Tipps und Ideen

Für starke Bauchmuskeln sind zwei Dinge von Bedeutung: Verlieren von Fett und Aufbau von Muskeln. Eine gut ausgebildete Bauchmuskulatur ist für eine gesunde Körperhaltung sehr wichtig, genauso wie ein kräftiger Rücken. Daher sollten diese beiden Muskelgruppen beim Krafttraining zu gleichen Teilen in das Training mit einbezogen werden.

Die seitliche Bauchmuskulatur ist für die Drehbewegungen des Rumpfes verantwortlich. Daher ist ein Bauchmuskeltraining doppelt sinnvoll. Beim Bauchmuskeltraining wird zudem die gerade Bauchmuskulatur durch den Crunch trainiert. Ein Gerät ist für ein perfektes Bauchmuskeltraining nicht notwendig. Bauchmuskeltrainer führen zu einer Entlastung der Bauchmuskulatur, was allerdings nicht der Sinn des Trainings ist.

Bauchmuskeltraining – Tipps und Ideen weiterlesen